Bereits zum 12. Mal fand Im Rahmen des Kirchberger Stadtfeiertags ein 2-tägiges Bogenturnier statt.

D.h. jeder Tag wurde einzeln gewertet und man konnte sich wahlweise an beiden oder jeweils für Samstag oder Sonntag anmelden.

Wir entschieden uns im Vorfeld für Sonntag, was sich angesichts der Wetterprognose als Fehlgriff herauszustellen schien. –Aber weit gefehlt…. Das Wetter hielt, der Wind trieb die Regenwolken und manch anderes vor sich her, sodass wir trockenen Hauptes aber matschigen Fußes den abwechslungsreichen, 30 Stationen umfassenden Parcours begehen konnten.

Was für ein geiles Turnier…..was für eine tolle Atmosphäre. Ein guter Teil der Bogenschützen trat in Gewandung an, auf die wir aber wegen des angesagten Regens verzichteten.

Nach der Anmeldung sahen wir uns noch ein wenig auf dem Gelände um, wo die ersten Aus-und Schausteller ihre Zelte und Stände für den Mittelaltermarkt öffneten.

Nach einem opulenten Frühstück ging es vom Hofgarten aus, in und außerhalb der Burganlage, entlang der Jagst und darüber auf den mit interessanten Schüssen gespickten Parcours. So wurde z.B. über die Jagst auf einen Bären und von einer Brücke herab auf einen Drachen (Waran) geschossen.

Die meisten Ziele waren durchaus “killfreundlich“ gestellt, aber die mußte man dann auch halt schießen. Mit der einen oder anderen Nullrunde und 3. Treffern, platzierten wir uns lediglich im Mittelfeld.

Zwischen Turnierende und Siegerehrung blieb noch genug Zeit über den Markt mit seinen Schaustellern, Handwerkern und Musikanten zu schlendern, und die Vielfalt der dargebotenen Kulinarien zu verkosten.

Gegen Ende wurde dann aber auch der Wind so stark, dass einige Händler ihre Zelte vorzeitig abbrechen mussten.

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung an der wir ganz bestimmt nicht zum letzten Mal teilgenommen haben.

Super YouTube Video zu EBHC 2016

 

 

Cafe zum Goldenen Pudel.